l l l l l l
« zurück
18/19
17/18
16/17
15/16
14/15
13/14
12/13
11/12
10/11
09/10
08/09
07/08
06/07
05/06
04/05
03/04

Franz Schubert ›Symphonie Nr. 7 h-Moll‹ D 759
Frédéric Chopin ›Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll‹
George Benjamin ›Viola, Viola‹ für zwei Bratschen
Robert Schumann ›Symphonie Nr. 4 d-Moll‹ op. 120

Gegenbewegung
Der Composer in Residence in romantischem Ambiente: Die beiden Bratschen, die in George Benjamins Stück ohne orchestrale Hilfe ganz auf sich allein gestellt sind, machen mehr aus sich, als man von einem Duo erwartet. Die drei Romantiker dieses Programms komponierten die Gegenbewegung dazu. Sie durchsetzten die große Form mit Musizierweisen, die dem Persönlichen, Privaten entsprechen, mit kammermusikalischer Transparenz und liedhafter Eindringlichkeit. Schuberts ›Unvollendete‹ verweigert mit ihrer offenen Form die klassische Vollendung. Chopins Brillanz nimmt sich den Belcanto und mit ihm die ursprünglichste Form musikalischen Ausdrucks zum Vorbild. Schumanns ›Vierte‹ gewinnt aus Lied und Charakterstück, den Urformen musikalischer Poesie, symphonische Dimensionen.