l l l l l l
« zurück
18/19
17/18
16/17
15/16
14/15
13/14
12/13
11/12
10/11
09/10
08/09
07/08
06/07
05/06
04/05
03/04

Edvard Grieg (1843–1907)
Drei Orchesterstücke aus ›Sigurd Jorsalfar‹ op. 56

Die Orchesterstücke wurden von Edvard Grieg 1870 zu einem Singspiel von Björnson komponiert und dann für die Konzertaufführung umgearbeitet und vervollständigt. Uraufführung war im Mai 1870 in Oslo unter der Leitung des Komponisten selbst.

Robert Schumann (1810–1856)
›Konzert für Klavier und Orchester a-moll op. 54‹

Die Uraufführung dieses Klavierkonzertes von Robert Schumann erfolgte im August 1841 in Leipzig noch als einsätzige Fantasie a-moll. Die Solistin war Robert Schumanns spätere Ehefrau, die sehr berühmte Pianistin Clara Schumann. 1845 fügte Robert Schumann dem Werk einen zweiten und dritten Satz hinzu und auch diese Uraufführung in Dresden des nun vollständigen Klavierkonzertes spielte wieder Clara Schumann.

Johannes Brahms (1833–1897)
›Variationen für Orchester B-Dur op. 56a über ein Thema von Haydn‹

Die Komposition aus dem Jahr 1873 fand noch im Entstehungsjahr ihre Uraufführung in Wien unter der Leitung von Johannes Brahms selbst. Das den Variationen zugrunde liegende Thema Joseph Haydns stammt aus einem seiner weitgehend unbekannten Bläser-Divertimenti und ist dort als >Choral St. Antoni
Jean Sibelius (1865–1957)
›Symphonie Nr. 7 C-Dur op. 105‹

Komponiert hat der große finnische Komponist Jean Sibelius diese, seine letzte Symphonie, in den Jahren 1918 bis 1924. Uraufgeführt wurde das einsätzige Werk 1925 in Stockholm unter seiner Leitung.

©2003 www.berlinerjugendabo.de, JugendKulturService gGmbH, Telefon 030-23556217