l l l l l l
« zurück
18/19
17/18
16/17
15/16
14/15
13/14
12/13
11/12
10/11
09/10
08/09
07/08
06/07
05/06
04/05
03/04

Olivier Messiaen (1908-1992)
�Des Canyons aux Etoiles�
für Klavier, Horn, Xylorimba, Glockenspiel und Orchester

Über einen Bildband mit Fotos von Felsformationen in Utah ließ Messiaen sich zu einer Reise in die Natur inspirieren, die wiederum zur Grundlage von Des Canyons aux Étoiles wurde. Er pilgerte zum Bryce Canyon, zu den Cedar Breaks und dem Zion Park, nahm die Wirkung der Landschaften in sich auf und verwandelte sie schrittweise in Klänge. Er beobachtete alles ganz genau und machte sich Notizen von den Farben der Felsen und dem frisch sprießenden Grün, vom Geruch des Beifusses, dessen herber und intensiver Duft ihn ein wenig an den von Thymian oder Pfeffer erinnerte. Und dann waren da natürlich die Vögel des Bryce Canyon, die es nirgends sonst gibt und deren Stimmen er, zusammen mit den Farben in seiner Musik verarbeitet hat.

©2003 www.berlinerjugendabo.de, JugendKulturService gGmbH, Telefon 030-23556217