l l l l l l
« zurück
18/19
17/18
16/17
15/16
14/15
13/14
12/13
11/12
10/11
09/10
08/09
07/08
06/07
05/06
04/05
03/04

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Rundfunkchor Berlin
Berliner Mädchenchor
Berliner Schulchöre
Dirigent: Ingo Metzmacher
Königssohn: Klaus Florian Vogt, Tenor
Gänsemagd: Juliane Banse, Sopran
Spielmann: Christian Gerhaher, Bariton
Hexe: Gabriele Schnaut, Mezzosopran
Holzhacker: Christoph Stephinger, Bassbariton
Besenbinder: Burkhard Ulrich Besenbinder, Tenor
Ratsältester: Wilfried Staufenbiel, Bass
Wirt: Ante Jerkunica, Bass
Wirtstochter: Jacquelyn Wagner, Sopran
Schneider: René Voßkühler, Tenor
Stallmagd: Manuela Bress, Mezzosopran
Torwächter: Sören von Billerbeck und Wolfram Teßmer, Bariton

Engelbert Humperdinck ›Die Königskinder‹

Ein bekanntes Märchen erhält neue und überraschende Nuancen: Sie ist Gänsemagd bei der Hexe im Wald, er verlässt das elterliche Schloss zwecks Welterfahrung. Die Liebesgeschichte dieses scheinbar typischen Märchenliebespaares verläuft wie eh und je: Die Arme und der Adlige treffen sich, verlieben sich, durchleben Böses, für das sie nichts können und sind am Ende ganz im Gegenteil zu dem erwarteten Happy-End beide tot. Edle Märchenmenschen sind zu gut für diese Welt. Die sollte sich ändern. Engelbert Humperdinck, berühmt für seine zur Weihnachtszeit häufig besuchte Oper ›Hänsel und Gretel‹, komponierte das Zauberdrama von Elsa Bernstein-Porges zunächst als Melodram mit starken Sprechpartien zu expressiver Musik, arbeitete das Werk dann zur Oper um. Ingo Metzmacher dirigiert die Opernfassung, die zwischen Wagner und Strauss einen eigenen dritten Weg findet.